Freilaufende Huskys verletzen Alpakas in Bielefeld

Symbolbild: Blaulicht
Symbolbild: Blaulicht

Drei Alpakas und deren Besitzer sind in Bielefeld von zwei freilaufenden Huskys angegriffen und verletzt worden. Eine 17-Jährige und eine 31 Jahre alte Bielefelderin ließen ihren beiden Hunden am Montag auf einer Freilauffläche ohne Leine Auslauf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Plötzlich seien die Huskys in Richtung eines Wäldchens gelaufen und hätten drei Alpakas auf der angrenzenden Straße angegriffen.

Die kamelartigen Tiere seien zu diesem Zeitpunkt in Begleitung ihrer Besitzerin und zweier weiterer Menschen unterwegs gewesen. Die Hunde reagierten laut Polizeibericht nicht auf die Rufe ihrer Besitzerinnen und bissen den Alpakas in die Beine.

Beim Versuch, die Huskys abzuwehren, wurde der 57-jährige Mann der Alpaka-Besitzerin leicht verletzt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Wie schwer die Tiere verletzt wurden, sei nicht bekannt.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25634 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.