Hofreiter gratuliert Laschet zur Kanzlerkandidatur

Toni Hofreiter - Bild: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion / CC BY-SA

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat dem CDU-Vorsitzenden Armin Laschet zur Kanzlerkandidatur gratuliert, aber auch das Verfahren zur Entscheidungsfindung in der Union kritisiert. Er freue sich auf einen spannenden, inhaltlichen und fairen Wahlkampf, sagte Hofreiter am Dienstag in Berlin. Er warf der Union zugleich vor, kein vorausschauendes Verfahren zur Nominierung ihres Kanzlerkandidaten zustande gebracht zu haben.

Es sei seit Monaten zu erkennen gewesen, das es zu einer Auseinandersetzung zwischen Laschet und CSU-Chef Markus Söder kommen werde, sagte Hofreiter weiter. „Und die Union hatte kein Verfahren“, kritisierte der Fraktionschef. Er äußerte zudem die Befürchtung, dass es mit der „Zerrissenheit“ in der Union auch nach der Entscheidung für Laschet weitergehen werde. Aber es tue einer Demokratie „nicht gut, wenn es keine funktionierende konservative Partei gibt“.

Zuvor hatte sich Söder mit der Kandidatur Laschets einverstanden erklärt, nachdem sich der CDU-Bundesvorstand hinter den CDU-Vorsitzenden gestellt hatte.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.