Bei Brand in Impfzentrum in Oberhaching Impfdosen gerettet

Feuerwehr
Feuerwehr

Im Impfzentrum in Oberhaching bei München ist es am Montag zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Nach den Worten eines Sprechers der Münchner Polizei gibt es bisher keine Hinweise auf eine Brandstiftung, die Ermittlungen zur Brandursache liefen aber noch. Der Wachdienst des Gebäudes hatte das schnell von der Feuerwehr gelöschte Feuer bemerkt. Verletzt wurde niemand.

Der für die aktuellen Impfungen vorgesehen Impfstoff konnte geborgen und in Kühlboxen zunächst zur Polizei und dann in ein anderes Impfzentrum transportiert werden. Das Oberhachinger Impfzentrum soll nach Angaben des Landratsamts München nun vorübergehend in eine Sportschule in der Gemeinde umziehen. Die bis einschließlich Mittwoch geplanten 1400 Termine für Erst- und Zweitimpfungen mussten abgesagt werden, die betroffenen Impflinge sollen zeitnah Ersatztermine bekommen.

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 25634 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.