Jurist Reinicke ist neuer ADAC-Präsident

Symbolbild: ADAC Flaggen
Symbolbild: ADAC Flaggen

Der Jurist Christian Reinicke ist neuer Präsident des Automobilclubs ADAC. Der 56-jährige Hannoveraner wurde am Samstag auf der Hauptversammlung des ADAC gewählt. Er tritt die Nachfolge von August Markl an, der nach sieben Jahren als Präsident ausschied. Reinicke war seit 2016 als Generalsyndikus der oberste Jurist von Europas größtem Automobilclub. Er war der einzige Bewerber für das Amt und erhielt 77,8 Prozent der Stimmen.

Die rund 220 Delegierten hielten die Hauptversammlung digital ab. Motto des Treffens war „Wir sind da. Jetzt und in Zukunft.“ Neben dem Amt des Präsidenten wurden auch die Ämter des Sport- sowie des Tourismuspräsidenten durch das oberste Vereinsorgan neu besetzt.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 27729 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.