Kraftfahrtbundesamt vereinfacht Onlineauskunft für Punkte über Smartphone

Blitzer
Blitzer

Autofahrer können ihren Punktestand beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg künftig einfacher online einsehen. Die Behörde vereinfachte das Auskunftssystem über das Smartphone, wie sie am Dienstag mitteilte. Wer einen Antrag auf Auskunft über die Punktezahl stellen möchte, benötigt demnach ein Smartphone, den Personalausweis mit zugehöriger PIN und die entsprechende App. Die Punkteauskunft erfolge in fünf Schritten und könne direkt heruntergeladen werden. Damit solle der Informationszugang beschleunigt werden, erklärte KBA-Präsident Richard Damm.

Das KBA in Flensburg speichert Punkte und Informationen über Verkehrssünder im Fahreignungsregister. Zum Jahresbeginn waren dort knapp elf Millionen Menschen eingetragen. 2020 erteilte das KBA nach eigenen Angaben rund eine halbe Million Auskünfte an private Antragssteller – überwiegend per Post. Der Anteil der Onlineauskünfte lag bei 15 Prozent. Das KBA geht davon aus, dass die Auskünfte auf dem Postweg in Zukunft weniger werden.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44415 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt