Mehr als 60 Katzen in Wohnung in Hannover entdeckt

Polizei
Polizei

Polizisten und Mitarbeiter des Veterinäramts haben mehr als 60 Katzen in einer Wohnung in Hannover entdeckt. Der Durchsuchung seien Hinweise auf eine mutmaßliche illegale Katzenzucht der 41-jährigen Bewohnerin vorangegangen, teilte die Polizei in der niedersächsischen Hauptstadt am Mittwoch mit. Demnach sollten sich Tiere auch in einem schlechten Gesundheitszustand befinden.

Es lag daher ein Verdacht auf Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vor. Nach Angaben der Beamten stießen die Beamten bei der Razzia am Dienstag auf insgesamt 66 Katzen. Von diesen durften einige in der Wohnung bleiben. Die anderen kamen in ein Tierheim.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH