WarnerMedia und Discovery könnten fusionieren

WarnerMedia - Logo: WarnerMedia
WarnerMedia - Logo: WarnerMedia

Der US-Telekommunikationsriese AT&T will sein Mediengeschäft WarnerMedia mit Sendern wie CNN und HBO einem Bericht zufolge mit dem Medienunternehmen Discovery fusionieren. Die Verschmelzung könnte noch am Montag bekanntgegeben werden, berichtete der US-Sender CNBC. Auf AFP-Anfrage wollten sich weder AT&T, WarnerMedia oder Discovery äußern. Mit der Fusion entstünde ein neuer Medienriese und starker Konkurrent für die Streamingdienste Netflix und Disney+.

AT&T hatte Time Warner 2018 für 80 Milliarden Dollar (heute 66 Milliarden Euro) gekauft und in WarnerMedia umbenannt. Zu dem Unternehmen gehört auch das Hollywood-Studie Warner Bros. Discovery betreibt nach eigenen Angaben Sender in 220 Ländern, darunter etwa Eurosport.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.