Bahn setzt seit Sonntag XXL-ICE ein – Platz für mehr als 900 Fahrgäste

bahn_db_deutschebahn_deutschland_zug_zugverkehr_fernverkehr
Symbolbild: ICE mit dem Logo der Deutschen Bahn - Bild: bilderstoeckchen - Adobe Stock

Mit dem Beginn des Sommerfahrplans an diesem Sonntag hat die Deutsche Bahn ihr Angebot ausgeweitet. Nach Konzernangaben sollen mehr ICE-Züge unter anderem in beliebten Ferienregionen eingesetzt werden und täglich über 10.000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung stehen. Außerdem ging am Morgen erstmals der neue XXL-ICE mit Platz für mehr als 900 Fahrgäste in den regelmäßigen Einsatz.

Der XXL-ICE fährt nun fahrplanmäßig von Hamburg über Hannover und Frankfurt am Main bis in die Schweiz nach Basel, Zürich und Chur. Auch auf der Route Hamburg-Dortmund-Köln–Frankfurt Flughafen-Stuttgart-München ist er unterwegs. Der erste der neuen Züge startete am Morgen vom Bahnhof Hamburg-Altona.

Im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung am Berliner Hauptbahnhof hatte am Dienstag Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen der 374 Meter langen XXL-ICE auf den Namen „Bundesrepublik Deutschland“ getauft.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH