Erstmals seit Juli 2020 ein Tag ohne Covid-19-Todesfall in Großbritannien

Coronavirus in Großbritannien
Coronavirus in Großbritannien

Erstmals seit Juli 2020 haben die Behörden in Großbritannien binnen 24 Stunden keinen Corona-Todesfall registriert. Die Gesundheitsbehörden des Landes, das in Europa am schlimmsten von der Pandemie getroffen wurde, meldeten am Dienstag zugleich 3165 Neuinfektionen. Dies bedeutete einen Anstieg gegenüber den Zahlen der vergangenen Wochen. Grund dafür dürfte eine zunehmende Verbreitung der Delta-Variante des Virus sein.

Der jüngste Anstieg stellt das Vorhaben von Premierminister Boris Johnson in Frage, am 21. Juni die letzten Corona-Restriktionen aufzuheben. Insgesamt registrierte Großbritannien bislang 4,49 Millionen Corona-Fälle.

Das Land verzeichnet europaweit auch die höchste Todesrate in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Jüngsten Statistiken zufolge starben seit Pandemiebeginn in Großbritannien 127.782 Menschen innerhalb von 28 Tagen, nachdem sie ein positives Testergebnis erhalten hatten.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29560 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.