Indien testet Langstrecken-Drohnen – auch für Impfstoff-Lieferungen

Drohne
Drohne

In Indien werden derzeit Langstrecken-Drohnen getestet, die auch Medikamente oder Impfstoffe in abgelegene Regionen bringen können. Das Unternehmen Throttle Aerospace Systems ließ zwei Drohnen fliegen – die eine mit einer Reichweite von 20 Kilometern, die andere von 15 Kilometern, wie Mitgründer Sebastian Anto am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Derzeit dürfen Drohnen in Indien nur in einem Umkreis von 450 Metern geflogen werden.

Bei dem Test am Montag habe eine Drohne, beladen mit Medikamenten, eine Strecke von 2,5 Kilometern in sieben Minuten zurückgelegt, sagte Anto. Throttle Aerospace Systems hat als eines von 20 Unternehmen die Genehmigung der Regierung für Tests mit Langstrecken-Drohnen erhalten. Vipul Singh, Mitbegründer der Lobbygruppe Drone Federation of India, warb für die rasche Ausweitung der strengen Regeln: Drohnen könnten Strecken von 20 bis 30 Kilometern in zehn bis 15 Minuten zurücklegen – auf der Straße dauere das in Indien Stunden.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.