Laschet will im Wahlkampf mit Klimathemen gegen Grüne punkten

Armin Laschet - Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen - Bild: Land NRW
Armin Laschet - Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen - Bild: Land NRW

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) will im Wahlkampf mit Klimathemen gegen die Grünen punkten. In der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sagte Laschet nach AFP-Informationen am Dienstag: „Wenn alle für Klimawandel sind, fragen die Menschen: Wer kann es denn?“. Hier trauten die Menschen der Union zu, den Wandel zu gestalten.

„Wir wollen Klimawandel, Industriearbeitsplätze und Sicherheit“, wurde Laschet von Teilnehmern gegenüber AFP zitiert. Er wundere sich, dass sich die SPD nicht mehr um die Arbeitnehmer kümmere. Manche Gewerkschaften fühlten sich mittlerweile bei der Union besser aufgehoben als bei der SPD.

Der CDU-Vorsitzende forderte, beim Klimaschutz auch globale Antworten finden. „Beim Klimaschutz muss man auch mit Russland sprechen, auch wenn es schwer ist“, zitierten Teilnehmer den CDU-Chef.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 28724 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.