Lauterbach hält Quarantänepflicht für geimpfte Portugal-Rückkehrer für unnötig

Karl Lauterbach - Bild: Karl Lauterbach
Karl Lauterbach - Bild: Karl Lauterbach

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält die Quarantänepflicht für vollständig geimpfte Portugal-Rückkehrer für überflüssig. Eine solche Maßnahme mache bei Varianten Sinn, „die wir noch nicht kennen“, sagte der Bundestagsabgeordnete dem „Münchner Merkur“ und  der „tz“ laut Vorabmeldung vom Dienstag. „Bei Delta haben wir so gute Daten, dass wir wissen, dass der Schutz durch die Impfung gegeben ist.“

Deshalb reiche es seiner Meinung nach, die geimpften Portugal-Rückkehrer auf Corona zu testen, um so herauszufinden, ob sie Viren in sich tragen. „Um die Akzeptanz unserer Corona-Maßnahmen zu erhöhen, plädiere ich dafür, die Quarantänepflicht wieder rückgängig zu machen“, sagte Lauterbach.

Portugal war ebenso wie Russland und zuvor Großbritannien wegen der Ausbreitung der Delta-Variante als Virusvariantengebiet eingestuft worden. Damit ist eine 14-tägige Quarantänepflicht verbunden, auch für Genesene und Geimpfte. Auch ein Freitesten von der Quarantäne ist nicht möglich.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43947 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.