London lockert Corona-Reisebeschränkungen für Malta und Mallorca

London - Bild: Oudajo via Twenty20
London - Bild: Oudajo via Twenty20

Die britische Regierung hat Reisebeschränkungen für populäre Reiseziele wie Malta, die Balearen und Madeira aufgehoben. Die Inseln sowie einige britische Überseegebiete und karibische Inseln sowie Israel stehen ab dem 30. Juni auf der „grünen Liste“, wie Verkehrsminister Grant Shapps erklärte. Rückkehrer aus diesen Gebieten müssen sich dann nach Ankunft in England nicht mehr in Quarantäne begeben. Die Testpflicht bleibt bestehen.

Shapps kündigte außerdem an, dass die Quarantänevorschriften für vollständig geimpfte Menschen mit Wohnsitz in Großbritannien künftig auch für Rückkehrer aus „gelben“ Gebieten aufgehoben würden. Die Regierung in London ist in diesen Fragen lediglich für England zuständig. Die Regionalregierungen von Schottland und Nordirland kündigten aber ähnliche Schritte an.

Viele europäische Reiseziele sind auf britische Touristen angewiesen. Die Ausbreitung der hochinfektiösen Delta-Variante des Coronavirus in Großbritannien sorgt allerdings auch für Unbehagen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron forderten ihre EU-Kollegen am Donnerstag zu einer harten Linie gegenüber Reisenden aus Großbritannien auf, um eine Ausbreitung der Variante in der EU zu verlangsamen.

Die Ansteckungszahlen waren in Großbritannien zuletzt wieder gestiegen, die Zahl der Todesopfer blieb allerdings niedrig. Insbesondere Risikogruppen sind nahezu vollständig geimpft.

Die portugiesische Regierung entschied derweil, geplante Lockerungen der Corona-Maßnahmen wegen der Ausbreitung der Delta-Variante vorerst auf Eis zu legen. In der Hauptstadt Lissabon und zwei weiteren Gemeinden, darunter der Badeort Albufeira an der Algarve, wurden die Maßnahmen sogar wieder verschärft. Cafés, Restaurants und Geschäfte müssen schärfere Regeln beachten.

Lissabon bleibt außerdem weiterhin weitgehend vom Rest des Landes abgeriegelt. Menschen mit dem europäischen Corona-Pass, den Portugal am Donnerstag einführte, oder einem negativen Test können sich jedoch frei bewegen.

Mit etwa 130 neuen Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen 14 Tage verzeichnete Portugal am Donnerstag die höchste Inzidenzrate der 27 EU-Länder, aber niedriger als die Großbritanniens.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.