Machen Pornos mehr Lust auf Sex?

Lustvolles Paar - Machen Pornos Lust auf mehr?
Lustvolles Paar - Machen Pornos Lust auf mehr?

Es ist kein Geheimnis, dass vor allem Männer sich regelmäßig an Pornofilmen erfreuen. Dennoch sollten Pornos in einer Beziehung kein Tabu sein, da sie Paaren auch einen enormen Lustgewinn verschaffen können. Wir gehen in diesem Artikel auf die Besonderheiten hochwertiger Pornos ein und verraten, warum diese das Liebesleben enorm bereichern können.

Warum Männer Pornos schauen?

Viele Frauen stellen sich die Frage, warum Pornos so reizvoll für Männer sind. Häufig wird vermutet, dass das gemeinsame Liebesleben nicht mehr spannend genug für den Partner ist. Allerdings stehen Pornofilme nicht zwingend in einem Zusammenhang mit dem eigenen Sexleben. Pornos bedienen in erster Linie verschiedene Fantasien und liefern den Männern vor allem visuelle Reize. Demnach greifen Herren vor allem dann gerne auf Pornos zurück, wenn sie ihre Fantasie anregen möchten.

Zudem hat das unterschiedliche Konsumverhalten von Männern und Frauen auch noch evolutionstechnische Gründe. Während lediglich zwei Prozent der Single-Damen hin und wieder Pornos schauen, erfreuen sich über 70 Prozent der männlichen Singles regelmäßig an erotischen Filmen. Schließlich hat die Evolution den Mann so geprägt, dass er sein Erbgut an möglichst viele Frauen weitergeben möchte, um den Nachwuchs zu sichern. Bei Frauen ist wiederum häufig der Wunsch verankert, den Mann mit dem besten Erbgut auszuwählen. Während Männer von den Pornodarstellerinnen angeregt werden, lassen sich Frauen von visuellen Reizen weniger stark beeinflussen. Zudem sind Pornos für viele Frauen noch immer ein Tabuthema, sodass sich viele Damen für ihre Vorlieben schämen.  

Sind Pornos nur für Männer geeignet?

Noch immer hält sich die These, dass Pornofilme nur für Männer anregend sind. Diese Vermutung wird vor allem dadurch bestärkt, dass in vielen Pornos männliche Fantasien bedient werden. So üben vor allem die Darstellerinnen bei All-Actresses einen enormen Reiz auf männliche Zuschauer aus. Dennoch haben sich im Laufe der Zeit immer mehr Erotikfilme etabliert, an denen auch Frauen Gefallen finden. Schließlich erzeugen visuelle Reize auch bei Frauen einen größeren Effekt als Bilder oder das geschriebene Wort. Frauen können sich durch den Genuss von Pornos sehr gut in das Geschehen hineinversetzen und finden neue Anreize für das eigene Sexualleben.

Gemeinsam schauen törnt beide an

Grundsätzlich sollten Pornofilme als Bereicherung für das eigene Sexleben angesehen werden. So haben Studien ergeben, dass Paare einen enormen Nutzen aus den erotischen Bildern für sich ziehen können. Schließlich können sich Männer und Frauen durch Pornos inspirieren lassen und sich den Wünschen des Partners vollends widmen. Sofern Paare offen mit ihren Sehnsüchten umgehen, steht einem erfüllten Sexleben nichts im Wege.

Sollte man das Gesehene nachstellen?

Wenn auch Pornos die gemeinsame Lust steigern können, so sollte die Handlung nicht zwangsläufig nachgestellt werden. Schließlich werden in Pornos immer wieder Dinge vermittelt, die nicht mit den Wünschen des Partners konform gehen. Hochwertige Erotikfilme dienen in erster Linie als Anreiz und geben Paaren die Möglichkeit, neue Dinge auszuprobieren. Es ist jedoch wichtig, dass niemand etwas tut, womit er sich unwohl fühlt. Ein gesundes Liebesleben basiert auf vollständigem Vertrauen sowie gegenseitiger Wertschätzung.

Pornos für beide schauen

Die Erfahrung hat gezeigt, dass immer mehr Paare von erotischen Filmen profitieren. Allerdings sollten ausschließlich Pornos konsumiert werden, die auch zu den eigenen Bedürfnissen passen. So finden vor allem Frauen vermehrt Gefallen an Pornos, in denen ein respektvoller Umgang im Vordergrund steht. Auch Männer sind für diese Art der Pornofilme sehr aufgeschlossen, sodass das Sexleben noch erfüllender für beide Seiten wird.

Kann man etwas von Pornos lernen?

Grundsätzlich können Männer und Frauen mithilfe von Pornos nicht nur sich selbst, sondern vor allem auch den eigenen Partner besser kennenlernen. So motivieren erotische Filme dazu, prickelnde Spielarten auszuprobieren und sich für neue Dinge zu öffnen. Da Pornos zudem auch die Fantasie anregen, lassen sich auch die eigenen Verführungskünste verbessern. Wer demnach aufgeschlossen ist und offen mit seinem Partner umgeht, der sollte sich hochwertige Pornofilme in jedem Fall zunutze machen.

Fazit: Pornos können eine Beziehung nachweislich stärken

Pornos haben sich ganz zurecht etabliert und finden sowohl bei Männern als auch bei Frauen Anklang. Keinesfalls sollten erotische Filme als Bedrohung für die eigene Beziehung angesehen werden. Vielmehr können Pornofilme dem Liebesleben frischen Wind verleihen und somit auch die Beziehung stärken.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.