Zurechtfinden im Online-Casino-Dschungel: So lassen sich die besten Casinos im Netz finden

Zurechtfinden im Online-Casino-Dschungel: So lassen sich die besten Online-Casinos finden
Zurechtfinden im Online-Casino-Dschungel: So lassen sich die besten Online-Casinos finden

Zocken mit dem Segen des Gesetzgebers: Seit dem 1. Juli 2021 sind in der gesamten Bundesrepublik Deutschland Online-Casinos legal. Doch die neue Freiheit beim Spielen bedeutet zugleich die Qual der Wahl, was den Anbieter angeht.

Um sich im Dschungel der Angebote nicht zu verirren, helfen ein paar Schritte, die für dich geeignetsten Online-Casinos zu finden. Der erste Punkt dabei ist der Blick ins Impressum. Deutschland hat genau wie einige Nachbarländer auch die Legalisierung daran geknüpft, dass die Betreiber eine der begehrten Lizenzen aus dem eigenen Land besitzen. Nur das erlaubt die Kontrolle durch eine für diesen Zweck geschaffene staatliche Aufsichtsbehörde und garantiert zugleich den Steuer- und Abgabenfluss in den heimischen Säckel. Bei rund 35 Prozent aller Deutschen, die zumindest gelegentlich Online-Glücksspiele zocken, bedeutet das eine millionenschwere Einnahmequelle.

Die Herkunft entscheidet

Innerhalb der EU ist die Legalität an eine Lizenz aus einem der Mitgliedsländer gebunden. Das alles lässt sich anhand der Adresse im Impressum feststellen.

Ist die Herkunft der Seite geprüft, lohnt sich als nächstes ein gründlicher Blick auf das Spieleangebot. Während die schnellen Solospiele die beliebtesten Games im virtuellen Casino sind, unterhalten sich viele Zocker auch gern bei den klassischen Tischspielen. Eine breite Vielfalt mit Spielen der großen Entwickler in der Branche wie „EntNet“ und „Evolution Gaming“ ist ein Hinweis darauf, dass du hier aktuelle und aufwändig gemachte Games finden kannst.

Die Rahmenbedingungen prüfen

Da die Renner unter den Spielen bei etlichen Anbietern zu finden sind, lohnt sich der Vergleich der Rahmenbedingungen. Selbst gering erscheinende Unterschiede bei den Auszahlungsquoten können sich rasch finanziell bemerkbar machen.

Gleiches gilt für Willkommensboni und Gratis-Spiele. Sind diese nämlich an enge Auflagen geknüpft oder haben nur eine kurze Gültigkeitsdauer, macht sich schnell Enttäuschung breit. Der Besuch beispielsweise dieser Webseite hilft dabei, die geeignetsten Anbieter zu finden.

Die Popularität steigt: Live-Casino im Trend

Das gilt auch, wenn es zum Beispiel darum geht, etwas Neues zu probieren. Live-Casinos, die gewissermaßen das Bindeglied zwischen reinen Online-Casinos und den traditionellen landbasierten Spielbanken darstellen, nehmen an Popularität stark zu. Doch nicht überall lassen sich auf dem Handy, Tablet oder PC Games zocken, bei denen der Dealer eine echte Person aus Fleisch und Blut ist. Dieser wird per Livestream aus diversen Blickwinkeln übertragen.

Das A und O: Die Ein- und Auszahlungsoptionen

Ein- und Auszahlungsoptionen sind ein weiterer Aspekt, der die Anbieter unterscheiden kann. Ein seriöses Online-Casino bietet eine Bandbreite an Zahlungsmöglichkeiten an, wobei die Verschlüsselung sämtlicher eingegebener Daten eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

Zusätzliche Schutzmaßnahmen wie ein von einem Zufallsgenerator erzeugtes, jedes Mal wechselndes Sicherheitstoken neben dem Passwort sollten ebenfalls vorhanden sein.

Weil der Teufel oftmals im Detail steckt, sollten auch etwaige Gebühren geprüft werden. Wenn nämlich Ein- oder Auszahlungen Geld kosten, beziehungsweise Gewinne erst ab einer bestimmten Höhe überhaupt vom Kundenkonto überwiesen werden, kann das schnell ungeplant das Portemonnaie belasten.

Das neue Höchstlimit

Manche Online-Casinos bieten Games mit niedrigsten Einsätzen an, während andere auf Spiele mit höheren Einsätzen spezialisiert sind. Dabei gilt allerdings dank dem neuen Glücksspielstaatsvertrag der Länder ein Höchstlimit für die Spieler. Jeder Zocker darf im Monat maximal 1000 Euro fürs Online-Glücksspiel einsetzen. Das gilt für jegliche Form des virtuellen Zockens, vom Zahlenlotto bis zum Fußballtipp und den Slotmaschinen.

Zocker, die durch ihr Spielverhalten auffällig werden, werden als Präventionsmaßnahme vor Suchtgefahr in eine Sperrdatei aufgenommen, die ihnen bundesweit den Besuch im Online-Casino unmöglich macht.

Die Etikette auch auf der Couch wahren

Genau wie in der landbasierten Spielbank gelten in den virtuellen Einrichtungen Benimmregeln. Obwohl es auf dem heimischen Sofa keinen Kleidercode gibt und auch niemand die Augenbrauen hochzieht, wenn Getränke und Snacks an verpönten Orten abgestellt werden, wird die Einhaltung der Etikette rund um die Spiele erwartet. Die jeweiligen Regeln werden dabei online erklärt. Dazu gehören unter anderem Anweisungen, wie mit den Chat-Funktionen am Live-Tisch umgegangen werden muss. Wie am echten Tisch auch gilt die eiserne Regel, dass die Entscheidung des Dealers oder Croupiers anstandslos akzeptiert werden muss. Chats sollten sich ausschließlich auf Aspekte des Spiels beschränken.

Wenn du die perfekten Casinomanieren im Online-Casino studiert und dich mit den Regeln deiner bevorzugten Games vertraut gemacht hast, ist der Übergang in die echte Spielbank zumeist mühelos. Allerdings kann der damit verbundene Zeitaufwand gewöhnungsbedürftig sein. Während selbst Online-Poker in schnellen Runden gezockt werden, ziehen sich so manche Live-Spiele gerade unter versierten Spielern über Stunden hin. Hinzu kommt der in den renommierten Häusern sehr ernst genommene Dresscode.

Weil eine gewisse Eleganz noch immer mit dem Besuch in den meisten echten Casinos verbunden wird und einen Teil der Attraktion ausmacht, ist es ein anderes Spielgefühl, als in Shorts und T-Shirt zu zocken. Umgekehrt bieten aber auch etliche Online-Casinos einen bestimmten Look und das entsprechende Lebensgefühl. Retro-Webseiten im Stil der 50er Jahre, mit Neon und Rock ’n’ Roll, und andere nostalgisch anmutende Online-Casinos laden zur Zeitreise beim Zocken ein. Bei der Optik hört diese allerdings aus. Selbst Klassiker unter den Slots sind im Normalfall auf dem neuesten Stand der Technologie und bieten modernstes Spiel im alten Gewand.

Soll es statt mit echtem oder gefühltem Pferdeschwanz und Ententolle lieber mondän zugehen, lässt sich auch in den eigenen vier Wänden ein Lebensgefühl á la dem fiktiven Casinofan und Superagenten James Bond kreieren. Dazu gehören nur Abendgarderobe, etwas Fantasie und die typischen James-Bond-Spiele wie Baccarat, die sich online genauso finden lassen wie am realen Tisch. Du hast nur die Qual der Wahl.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7415 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.