Neu im Kino: „Im Westen nichts Neues“

glomex

Er gilt als einer der wichtigsten Anti-Kriegsromane der Neuzeit – „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque. Der gleichnamige Film von 1930 erhielt zwei Oscars. Jetzt kommt eine Neuauflage mit hochkarätiger Besetzung in die Kinos. Regie führte Edward Berger.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8115 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.