Thatcher befürwortete Genschers Jugoslawien-Politik

Hans-Dietrich Genscher (über dts Nachrichtenagentur)
Hans-Dietrich Genscher (über dts Nachrichtenagentur)

Die britische Ex-Premierministerin Margaret Thatcher hat die Anerkennung der Unabhängigkeit Sloweniens und Kroatiens 1991 durch Hans-Dietrich Genscher (FDP) befürwortet. Der Außenminister habe „in Jugoslawien von Anfang an recht gehabt“, sagte sie dem deutschen Botschafter in London im Mai 1992, wie aus einem vertraulichen Papier hervorgeht, über das der „Spiegel“ berichtet. Darauf habe sie auch den britischen Außenminister „mehrfach hingewiesen“.

Der Westen müsse „dem Blutvergießen Einhalt gebieten“, so Thatcher. Der entsprechende Vermerk wurde nun vom Institut für Zeitgeschichte veröffentlicht. Genschers Entschluss zur Anerkennung der Unabhängigkeit gilt unter Kritikern als großer Fehler.

Das Vorpreschen habe zur Eskalation der Jugoslawienkriege beigetragen. Die EG-Partner waren damals dem deutschen Kurs gefolgt. Genscher erklärte später, die Anerkennung habe Belgrads Machthaber Slobodan Milošević dazu gebracht, die Kriege gegen Kroatien und Slowenien zu beenden.

Copyright
Nürnberger Blatt | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.