Flick will für Heim-EM „Kernmannschaft“ bilden

Fußballtraining (über cozmo news)
Fußballtraining (über cozmo news)

Bundestrainer Hansi Flick hat eingeräumt, dass die deutsche Nationalmannschaft derzeit nicht in der Weltspitze ist. „Wenn man die Ergebnisse sieht, und damit meine ich nicht nur die letzten im Juni, sondern auch die bei den zurückliegenden drei Turnieren, dann müssen wir ehrlich sein: In Summe ist es im Moment einfach zu wenig“, sagte Flick dem „Kicker“ (Montagsausgabe). Und dennoch sei er überzeugt davon, dass man genug Qualität habe, um eine „erfolgreiche EM“ zu spielen.

Dafür werde man jetzt eine „Kernmannschaft“ bilden: „Eine Mannschaft, in der jeder seine Rolle kennt, seine Aufgaben – und diese annimmt.“ Für ihn sei klar: „Wir haben die Spieler, wir haben das Know-how und wir haben genügend Zeit“, so Flick. Ab wann genau er von einer „erfolgreichen EM“ sprechen würde, ließ der Bundestrainer offen: „Es bringt nichts, jetzt öffentlich eine Vorgabe zu machen, aber klar ist: Es geht um die Art und Weise und darum, dass wir die Leute begeistern.“

Und natürlich könne man als Gastgeber auch nicht sagen, nur die Gruppenphase überstehen zu wollen. „Es geht darum, wieder ein Selbstverständnis zu entwickeln“, fügte Flick hinzu. „Ich habe keinen Bock mehr darauf, Spiele zu verlieren. Es kotzt mich an. Ich will gewinnen.“

Copyright
Nürnberger Blatt | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44423 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt