Inflation im Euroraum sinkt auf 5,3 Prozent

Geldautomat der Bankia-Bank in Spanien (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Geldautomat der Bankia-Bank in Spanien (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Die jährliche Inflation im Euroraum ist im Juli voraussichtlich auf 5,3 Prozent gesunken, nach 5,5 Prozent im Juni. Das teilte Eurostat am Montag auf Basis einer Schätzung mit. Gegenüber dem Vormonat verringerten sich die Preise um 0,1 Prozent.

Die als „Kerninflation“ bezeichnete Teuerung, also der Preisanstieg ohne Energie, Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak, stagnierte im Jahresvergleich bei weiterhin 5,5 Prozent. Die Kategorie „Lebensmittel, Alkohol und Tabak“ wird laut Eurostat die höchste jährliche Rate aufweisen (10,8 Prozent, gegenüber 11,6 Prozent im Juni), gefolgt von „Dienstleistungen“ (5,6 Prozent, gegenüber 5,4 Prozent im Juni), „Industriegütern ohne Energie“ (5,0 Prozent, gegenüber 5,5 Prozent im Juni) und „Energie“ (-6,1 Prozent, gegenüber -5,6 Prozent im Juni). Die höchste Inflationsrate misst Eurostat in der Slowakei mit 10,2 Prozent.

In Belgien beträgt die Teuerung unterdessen nur 1,6 Prozent. Für Deutschland berechnet Eurostat die Inflationsrate mit 6,5 Prozent, wobei eine andere Methode verwendet wird als vom Statistischen Bundesamt, welches am Freitag eine Teuerungsrate von 6,2 Prozent gemeldet hatte.

Copyright
Nürnberger Blatt | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43985 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.