Schweiz will europäischer Luftabwehr-Initiative beitreten

Fahne der Schweiz (über dts Nachrichtenagentur)
Fahne der Schweiz (über dts Nachrichtenagentur)

Die Schweiz will einer Initiative zur Verbesserung der gemeinsamen europäischen Luftabwehr beitreten. Verteidigungsministerin Viola Amherd werde am Freitag in Bern eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnen, berichtet der SRF unter Berufung auf das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Etwaige Probleme mit der in der Verfassung der Schweiz festgeschriebenen Neutralität seinen nicht gegeben, da eine Zusammenlegung der Luftabwehr nicht beabsichtigt sei.

Am Samstag war bekannt geworden, dass Österreich plant, der europäischen Luftabwehr-Initiative `Sky Shield` beizutreten. Die Schweiz wäre somit das zweite Land, das sich beteiligt und kein Nato-Mitglied ist. Die Initiative verfolgt das Ziel, bestehende Lücken in der Luftabwehr zu schließen.

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine hatten viele Länder Defizite bei der Bekämpfung ballistischer Raketen und bei der Abwehr von Drohnen und Marschflugkörpern erkannt. Die Schweiz war zuletzt für ihre ablehnende Haltung gegenüber Waffenlieferungen an die Ukraine kritisiert worden.

Copyright
Nürnberger Blatt | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44198 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt