Strack-Zimmermann unterstützt Selenskyj bei Kriegsende-Bedingungen

Wolodymyr Selenskyj (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Wolodymyr Selenskyj (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), hat sich der Einschätzung des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj über einen Zusammenhang zwischen schnellem Kriegsende und Ausmaß der internationalen Hilfe angeschlossen.

„Das teile ich, nur aus der Stärke heraus kann die Ukraine überhaupt an Gespräche mit Russland denken“, sagte die FDP-Politikerin der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

Wenn Russland mit seiner Aggression Erfolg habe, werde in Zukunft auch in Deutschland und Europa kein Leben mit nachhaltigem Frieden in Freiheit und Demokratie möglich sein, sondern „von Russland immer wieder indirekt angegriffen werden“.

Copyright
Nürnberger Blatt | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44423 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt