Umfrage: Mehrheit fürchtet größeren Krieg im Nahen Osten

Grenzübergang Erez zum Gazastreifen (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Grenzübergang Erez zum Gazastreifen (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Eine Mehrheit der Deutschen (60 Prozent) befürchtet, dass sich der Konflikt zwischen Israel und der Hamas zu einem größeren Krieg im Nahen Osten ausweiten wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Forsa für die Sender RTL und ntv. Eine Minderheit von 31 Prozent glaubt demnach, dass die militärischen Auseinandersetzungen weitgehend auf den Gazastreifen begrenzt bleiben werden.

78 Prozent der Bundesbürger befürchten zudem, dass infolge der Ereignisse in Israel die Spannungen zwischen Zuwanderern aus dem Nahen Osten und Einheimischen in Deutschland zunehmen werden, 17 Prozent glauben das nicht. Die Daten wurden am 13. und 16. Oktober erhoben.

Datenbasis: 1.009 Befragte.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43954 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.