Fasching in Nürnberg: Gaudiwurm zieht durch die Stadt

Faschingsumzug (über cozmo news)
Faschingsumzug (über cozmo news)

Am kommenden Sonntag, 11. Februar, heißt es wieder „Nämberch Ahaaaaaa“, wenn sich der „Gaudiwurm“ von der Bayreuther Straße durch die Innenstadt bis zum Weißen Turm schlängelt. Verkehrsstörungen können nicht ausgeschlossen werden. Um das närrische Treiben zu umfahren, hat der Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) vor Ort Umleitungen ausgeschildert.

Faschingszug blockiert ab 9 Uhr die Pirckheimerstraße

Der Faschingszug formiert sich ab 9 Uhr in der vollgesperrten
Pirckheimerstraße zwischen Labenwolfstraße und Bayreuther Straße. Während der Aufstellungsphase wird der Fahrstreifen auf der Nordseite für die Feuerwehr und den Rettungsdienst freigehalten. Die Einfahrt in die Pirckheimerstraße von einmündenden Querstraßen ist nicht möglich. Aus den Nebenstraßen südlich der Pirckheimerstraße können Verkehrsteilnehmer über den Maxtorgraben abfahren, aus den nördlichen Nebenstraßen über die Straßen am Stadtpark.

Einbahnstraßenregelungen sind für die Dauer der Veranstaltung, falls erforderlich, aufgehoben, die entsprechenden Verkehrsschilder werden in diesem Fall abgedeckt.

Faschingsumzug startet um 13 Uhr

Der Faschingsumzug startet um 13 Uhr und führt dabei über folgende Straßen und Plätze: Bayreuther Straße – Rathenauplatz – Laufer Tor – Äußerer Laufer Platz – Laufer Schlagturm – Innere Laufer Gasse – Theresienplatz – Theresienstraße – Fünferplatz – Obstmarkt – Spitalgasse – Museumsbrücke – Königstraße – Kaiserstraße – Josephsplatz – Vordere Ledergasse – Dr.­ Kurt­Schumacher-­Straße. Voraussichtlich gegen 14.30 Uhr sollte der letzte Wagen beim Rathenauplatz in die Altstadt eingefahren sein. Die Sperren bis zur Altstadt werden dann geräumt. Gegen 16 Uhr endet der Zug am Jakobsplatz und löst sich dort bis gegen 17 Uhr auf.

So kann der Faschingszug umfahren werden

Der Faschingszug kann über folgende Umleitungsstrecken umfahren werden: Fahrtrichtung Norden ab Rathenauplatz: Äußere Cramer­-Klett­-Straße – Hirsvogelstraße – Wollentorstraße – Wassertorstraße – Wöhrder Talübergang – Bartholomäusstraße – Äußere Sulzbacher Straße – Welserstraße.

Fahrtrichtung Süden ab der Äußeren Bayreuther Straße: Welserstraße – Äußere Sulzbacher Straße – Sulzbacher Straße – Stresemannplatz – Bauvereinstraße – Wöhrder Talübergang – Dürrenhofstraße – Bahnhofstraße.

Der Veranstalter hat rund 1.200 Teilnehmer mit 20 Wagen angemeldet.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43974 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.