Zu sorglos mit dem Geld der Bürger: Steuerzahlerbund stellt Schwarzbuch vor

Heute stellt der Bund der Steuerzahler sein jährliches Schwarzbuch vor. Darin listet der Verband auf, in welchem Bereich Bund, Länder und Kommunen nach seiner Meinung nach, das Geld der Bürger unnötig verprasst haben.

In den letzten Jahren waren unter anderem milliardenteure U-Boote kritisiert worden, die nicht einsatzfähig waren. Zusätzlich waren Kostenexplosionen bei Bauprojekten und eine teure öffentliche Toilette, deren Abwässer in einen Fluss geleitet wurden, aufgelistet.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43985 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.