Hollywood-Skandal – Harvey Weinstein willigt Millionen-Deal ein

Josh wood_harvey_weinstein_weinstein_london film festival
Josh Wood and Harvey Weinstein - Bild: Luisa Pisani - Lizenz: CC BY SA 2.0

Der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein hat eine Vereinbarung über Entschädigungszahlungen an mehrere Frauen geschlossen, die ihm sexuelle Gewalttaten vorwerfen.

Weinstein sei zur Zahlung von rund 30 Millionen Dollar bereit, sagte der Anwalt eines der mutmaßlichen Opfer in New York.

Unter mehr als 30 Schauspielerinnen und früheren Angestellten Weinsteins, die juristisch gegen den ehemaligen Hollywoodmogul vorgegangen sind, soll die Millionensumme aufgeteilt werden.

Weinstein muss die Entschädigungen laut tmz.com nicht aus eigener Tasche bezahlen. Die Versicherer seines bankrotten früheren Filmstudios sollen die Zahlungen angeblich übernehmen.

Die Anschuldigungen reichen von sexueller Belästigung bis Vergewaltigung. Ihm droht lebenslange Haft. Derzeit befindet er sich unter strikten Auflagen auf freiem Fuß.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43976 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.