Schotten wollen Unabhängigkeit – Johnson dagegen

Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich dagegen ausgesprochen, die Schotten erneut über ihre Unabhängigkeit abstimmen zu lassen.

Das Büro des Premierministers teilte mit, er habe der schottischen Regierungschefin erklärt, dass das Ergebnis des Referendums von 2014 respektiert werden müsse.

Damals hatte sich ein Großteil der schottischen Bevölkerung gegen eine Unabhängigkeit von Großbritannien entschieden.

Bei der vergangenen Wahl in Großbritannien legte die Nationalpartei in Schottland deutlich zu. Sie lehnt den Brexit ab und pocht auf ein neues Unabhängigkeitsreferendum.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH