Krise: Volkswagen erwartet erst Anfang 2023 wieder Erreichen des Vorkrisenniveaus

Symbolbild: Volkswagen-Emblem
Symbolbild: Volkswagen-Emblem

Europas größter Autohersteller Volkswagen rechnet einem Bericht zufolge erst Anfang 2023 damit, das Niveau von vor der Corona-Krise wieder zu erreichen. Volkswagen werde erst dann wieder das Niveau bei Absatz und Gewinn haben, das der Konzern vor Beginn der Pandemie hatte, zitierte das Magazin „Business Insider“ am Montag Konzernchef Herbert Diess. Er habe dies bei der Klausurtagung von Vorstand und Betriebsrat am vergangenen Donnerstag gesagt. 

Das gehe aus internen Berechnungen des Konzerns hervor, zitierte das Magazin den Vorstandschef weiter. Bei der Klausurtagung erläutert die VW-Führung den Arbeitnehmervertretern demnach ihre Strategie. Neben den Konzernvorständen nehmen auch die Markenchefs an der Veranstaltung teil. 

Die Corona-Pandemie hat massive Absatzrückgänge in der Autoindustrie verursacht. Der deutsche Branchenverband VDA spricht von der schwersten Krise seit Beginn der Bundesrepublik.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44415 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt