Bundespolizei nimmt Mordverdächtigen fast 30 Jahre nach Tat fest

Symbolbild: Festnahme durch die Polizei
Symbolbild: Festnahme durch die Polizei

Fast 30 Jahre nach der Tat hat die Bundespolizei am Flughafen von Frankfurt am Main einen Mann unter Mordverdacht festgenommen. Der 59-Jährige soll 1991 einen Mann in Duisburg erschlagen haben, um mit seiner Bankkarte 8000 Mark abzuheben, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Demnach reiste der Verdächtige am Wochenende von Tirana in Albanien nach Deutschland ein.

Daneben nahmen die Beamten am Wochenende unabhängig voneinander drei weitere Männer fest. Ihnen werfen die Behörden gewerbs- und bandenmäßigen Betrug in mehrstelliger Millionenhöhe, Steuerhinterziehung sowie einen sexuellen Übergriff vor.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44538 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt