Allan Wagner als sechster Außenminister Perus binnen eines Jahres vereidigt

Allan Wagner - Bild Ministerio de Relaciones Exteriores/CC BY-SA 2.0
Allan Wagner - Bild Ministerio de Relaciones Exteriores/CC BY-SA 2.0

Der 79-jährige Diplomat Allan Wagner ist neuer Außenminister Perus. Weniger als 24 Stunden nach dem Rücktritt seiner Vorgängerin Elizabeth Astete wurde Wagner am Montag (Ortszeit) vereidigt. Astete war im Zuge eines Impfskandals zurückgetreten, in dessen Folge auch Gesundheitsministerin Pilar Mazzetti ihr Amt niedergelegt hatte. Wagner ist bereits der sechste Außenminister Perus seit Beginn der Corona-Pandemie.

Hintergrund der Rücktrittswelle ist ein Impf-Vordrängler-Skandal an der Staatsspitze. Berichten zufolge sollen der frühere Präsident Martin Vizcarra und andere Regierungsmitglieder bereits Wochen oder Monate vor dem offiziellen Start der Corona-Impfkampagne in dem südamerikanischen Land eine Impfung erhalten haben. 

Peru hatte Anfang Februar offiziell mit den Impfungen von Mitarbeitern im Gesundheitswesen begonnen, nachdem die ersten 300.000 Dosen des Corona-Vakzins des chinesischen Herstellers Sinopharm in dem Land eingetroffen waren. Wann auch die breitere Bevölkerung Zugang zu dem Impfstoff bekommen soll, ist noch unklar.

Präsident Francisco Sagasti äußerte sich am späten Montagabend in einer im Fernsehen übertragenen Erklärung zu der Impf-Affäre. Fast 500 Menschen hätten den Corona-Impfstoff „irregulär“ erhalten, darunter die beiden inzwischen zurückgetretenen Minister und weitere Regierungsbeamte. 

Anzeige

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 23707 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.