60.000 Menschen aus Tschechien von Bundespolizei abgewiesen

Polizei (über cozmo news)
Polizei (über cozmo news)

Die Bundespolizei hat binnen zwei Monaten fast 60.000 Menschen bei der Einreise aus Tschechien nach Deutschland abgewiesen. Es seien nach der Einstufung Tschechiens als Virusvariantengebiet vom 14. Februar bis zum 14. April rund 800.000 Menschen bei der Einreise kontrolliert worden, teilte das Bundespolizeipräsidium am Freitag in Potsdam mit. Bei den davon abgewiesenen 60.000 Menschen habe kein für die Einreise nötiger Ausnahmetatbestand vorgelegen.

Wie die Bundespolizei weiter mitteilte, seien zudem 68.000 Reisende ohne oder nur mit unvollständiger digitaler Einreiseanmeldung angetroffen worden. Mehr als 37.000 Einreisende konnten keinen gültigen negativen Coronatest vorlegen, in diesen Fällen seien die zuständigen Landesbehörden informiert worden, um Ordnungswidrigkeitsverfahren einzuleiten.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44444 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt