Gastgeber für Fußball-EM 2028 und 2032 stehen fest

Fußballfan der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Fußballfan der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Die Gastgeber für die Fußball-Europameisterschaften 2028 und 2032 stehen fest. Wie das Uefa-Exekutivkomitee am Dienstag bei einer Sitzung in Nyon entschied, soll das Turnier 2028 gemeinsam von Großbritannien sowie Irland und 2032 von der Türkei sowie Italien ausgetragen werden. Da es sich jeweils um die einzigen Bewerbungen handelte, galt die Vergabe nur noch als Formsache.

Für die Vergabe des Turniers mussten die Bewerber ein Angebot mit zehn Stadien einreichen, von denen eines über 60.000 Sitzplätze, eines über 50.000 Sitzplätze, vier über 40.000 Sitzplätze und drei über 30.000 Sitzplätze verfügen müssen. Für die Austragung der Turniere hatte sich auch Russland beworben, die Uefa lehnte die Bewerbungen aber ab.

Auch die Türkei plante ursprünglich eine alleinige Bewerbung für beide Turniere, führte aber später ihre Pläne mit denen von Italien zusammen.

Copyright

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44163 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt