Über 6.000 Tote durch Masern

Symbolbild: Spritze mit medizinischem Stoff/Impfung
Symbolbild: Spritze mit medizinischem Stoff/Impfung

Im zentralafrikanischem Kongo hat ein Masern-Ausbruch der Weltgesundheitsorganisation zufolge inzwischen zu mehr als 6.000 Todesfällen geführt. Rund dreimal so viele wie durch die Ebola-Epidemie.

Derzeit sei dies der schlimmste Masern-Ausbruch weltweit, teilte die WHO mit. “Wir tun unser Bestes, diese Epidemie unter Kontrolle zu bringen”, sagte die WHO-Chefin für Afrika, Mathidiso Moeti.

Demnach sollte kein Kind dem unnötigen Risiko des Todes durch eine Krankheit ausgesetzt werden, die einfach durch eine Impfung verhindert werden kann.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Vorstandsvorsitzender Chefredakteur und Herausgeber des Nürnberger Blatt, Chefredakteur und Herausgeber von FLASH UP sowie Programmdirektor von FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.