Die neuesten Trends auf dem Gaming-Markt

Die neusten Gaming-Trends
Die neusten Gaming-Trends

Es gibt kaum eine Branche, die sich zackiger auf dem Aufwärtskurs befindet wie der Gaming-Markt. Während in anderen Sektoren die Trends kommen und gehen, befinden sich beim Gaming die Innovationen in einem ständigen Wettlauf. Kaum gibt es etwas Neues, das man gerade noch kaum für möglich gehalten hätte, kommt etwas noch Innovativeres dazu und die Trends bestehen nebeneinander, fusionieren miteinander und begeistern Gamer Tag für Tag. Hier sollen die neuesten Trends genannt werden. Aber Achtung: Was heute der neueste Schrei ist, kann morgen schon von der nächsten Sensation überschattet werden und die Spielewelt noch grenzenloser machen!

Trend Nummer 1: Großzügig, großzügiger, am großzügigsten sein

Wer hätte früher gedacht, dass man als Kunde, der einfach nur spielen möchte, kaum oder gar kein Geld in die Hand nehmen muss? Bonusangebote werden bei den iGaming-Anbietern mit einer Selbstverständlichkeit offeriert, die manchmal einfach nur unglaublich sind. Wem jetzt spontan der Spieltrieb überkommt, kann sich im Online Casino Bonus ohne Einzahlung sofort 2021 abholen, ohne dafür überhaupt großartig suchen zu müssen. Die Anbieter lassen sich gar nicht erst bitten, sondern schmeißen mit Bonus-Codes förmlich um sich. Das ist das Bild, das sich beim Blick auf die Glücksspielbranche deutlich abzeichnet. Geschenke, soweit das Auge reicht. Dazu gibt es natürlich ordentliche Gewinnchancen. Klar ist in dieser Nische des Gamings auch das Risiko immer mit von der Partie. Oder sollte man lieber sagen: Nervenkitzel? Wie auch immer, mit einem Bonusangebot oder in der Gratisversion sind die Risiken reine Kopfsache und der Geldbeutel wird geschont.

Trend Nummer 2: Nationale Lizenzen in der Glücksspielbranche

Die Präsenz der Online-Spielbanken auf dem deutschen Markt hat eine Neuerung ins Rollen gebracht, die schon lange wünschenswert war. Die Nationalisten unter den Gaming-Fans haben noch vor wenigen Monaten stets danach gefragt, sind aber so gut wie gar nicht fündig geworden: Wo gibt es einen Spieleanbieter mit Daddel-Automaten, der sich durch eine echte, deutsche Lizenz ausweisen kann? So etwas gab es kürzlich noch nicht. Jetzt aber schon. Der Glücksspielstaatsvertrag ist da und besänftigt die Gemüter der Suchenden. Momentan werden dutzende deutsche Glücksspiel-Lizenzen ausgegeben und die Bewerber der Branche müssen Vollgas geben. Die Auflagen sind hart, geradezu grausam aus Sicht der Anbieter. Aber ist es einmal geschafft, sich für eine deutsche Lizenz zu qualifizieren, schmelzen die Herzen der Sicherheitsfanatiker unter den Neu-Gamern dahin. Alles, aber auch wirklich alles ist bei deutsch lizenzierten Casino-Anbietern reguliert und abgesichert. Das wird wahrscheinlich noch viel mehr Gaming-Fanatiker in diese überaus seriösen und sicheren Spielhallen schwemmen. Virtuell, versteht sich – und ganz bequem von jedem Ort aus, den man bevorzugt, per Smartphone oder Tablet.

Trend Nummer 3: Diese Spielgenres liegen im Trend

Neben den Casinospielen bestehen noch viele andere Genres, deren Popularität derzeit enorm steigt. Nummer 1 auf dieser Liste wäre zweifellos das Action-RPG Genre, welches dank Games wie Path Of Exile und Grim Dawn enormen Zuwachs an Spielern erhalten hat. Außerdem wächst das Publikum für Spiele dieses Genres stetig. Laut Zuschauerquoten ist das Realtime-Strategy-Genre immer noch äußerst beliebt und angelt sich monatlich tausende neue Zuschauer. Selbst sehr alte RTS-Spiele wie Starcraft 2 sind noch populär, ein Zeichen dafür, wie zeitlos die Spielidee ist. Fighting-Games wie die Tekken-Reihe, Super Smash Bros. und Street Fighter haben neben Action-RPGs den größten Zuwachs erhalten, mit fast 200.000 monatlichen Zuschauern mehr als letztes Jahr. Werden diese Trends so weitergehen oder ist zu erwarten, dass andere Genres die derzeit populären abhängen? Wir glauben, dass RTS-Spiele, Action-RPGs und Brawler weiterhin die Spitze halten werden. Die größte Konkurrenz dieser Games wären aber MOBAs, Multiplayer Online Battle Arenas, welche dank League Of Legends, Mobile Legends: Bang Bang auf Mobilgeräten und ähnlichen Spielen ebenfalls langsam, aber stetig wachsen. Sobald jedoch eines dieser Genres mit einem Hit-Game seinen großen Durchbruch macht, wird die derzeitige Dynamik wohl so bleiben, wie sie ist.

Trend Nummer 4: Welche Games sind derzeit die beliebtesten?

Jetzt, wo Du die Genres kennst, die derzeit aktiv gespielt werden, können wir einen genaueren Blick darauf werfen, welche spezifischen Spiele die beliebtesten sind. Das mit Abstand am meisten gekaufte Spiel dieses Jahres wäre Call of Duty: Black Ops: Cold War. Ja, langer Name, aber ein toller Ego-Shooter. Das Spiel erschien 2020, aber erhielt erst dieses Jahr die enorme Popularität, die es jetzt genießt. Das Spiel wird vor allem wegen seines ausgefeilten Gameplays genossen, doch auch die tollen Grafiken und Online-Modi leisten ihren Beitrag. MLB: The Show 21 ist ein Baseballsimulator, welcher das zurzeit beliebteste Sportspiel ist. Dieses Videospiel überzeugt ebenfalls mit tollen Animationen und fotorealistischer Grafik. Das drittbeliebteste Computerspiel 2021 war Resident Evil: Village, ein würdiger Nachfolger für den siebten Teil, Biohazard. Letzteres Spiel hatte die gesamte Horrorspiel-Fanbase auf seiner Seite, da es das stetig qualitativ absinkende Resident-Evil-Franchise wiederbelebte. Da Village das Gameplay, die Story und die Welt gegenüber dem vorigen Spiel noch verbesserte, hatte es direkt eine gigantische Spielerschaft von Horror-Fans.

Trend Nummer 5: VR- und AR-Gaming

Virtuelle Realität ist nicht nur ein derzeitiger Trend, sondern die Zukunft. Die stetige Entwicklung der Technologie für virtuelle Welten schreitet in Schallgeschwindigkeit voran. Modernen VR-Headsets wie das brandneue Valve Index oder dem Marktführer, Oculus Quest, ist es gelungen, 3D-Welten an die Massen zu bringen. Dabei hilft natürlich auch die jetzt schon großartige Auswahl an Spielen, darunter Half-Life, Alyx, Boneworks, Five Nights at Freddy’s VR: Help Wanted, Superhot VR und Beat Saber. All diese Spiele nutzen Sensoren im Headset und den Controllern, einen Monitor im Headset und clevere Programmierung, um den Spieler direkt im Spielgeschehen abzusetzen. Dies ist für den Durchschnitts-Gamer höchst attraktiv und somit auch sehr beliebt. Auf der anderen Seite des Spektrums ist AR-Gaming, also Augmented Reality. Wie der Name schon andeutet, erstellen AR-Games nicht vollkommen neue Welten, sondern verändern die echte Welt. Digital natürlich, mithilfe von Smartphones und deren Kameras. AR-Games spiegeln meist die Welt, die durch die Kamera erfasst wird, und lassen den Spieler damit auf interessante Art und Weise interagieren. Beispielsweise können Pokemon-Go-Spieler in ihrem direkten Umfeld Pokemon fangen, während Minecraft-Earth-Nutzer in ihrem eigenen Wohnzimmer, oder wo auch immer, Minecraft-Welten bauen können. Ein echt toller Trend, den wir weiter verfolgen werden.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6807 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.