Online-Casinos 2022: Wie wird sich der Glücksspielmarkt im nächsten Jahr entwickeln?

Symbolbild: Würfel
Symbolbild: Würfel

Online-Glücksspiel ist in Europa sehr beliebt. Das wird sich auch 2022 nicht ändern. Nicht zuletzt auch deshalb, weil das Angebot an Spielen sehr vielfältig ist. Abend für Abend setzen sich die Fans des Glücksspiels vor virtuelle Spielautomaten oder spielen online Poker und mehr. Schon in den letzten Jahren zeichnete sich ab: Die Glücksspielbranche legt zu!

Bereits in der jüngsten Vergangenheit hat sich gezeigt, dass der Glücksspielmarkt großes Wachstumspotenzial bietet, mehr als bei vielen anderen Branchen. Kenner des Marktes prognostizieren, dass das auch für 2022 gilt und neue Glücksspielanbieter 2022 mit ihren abwechslungsreichen Portfolios an Spielen davon natürlich profitieren. Ein positiver Nebeneffekt dabei ist, dass die Steuereinnahmen der EU-Länder ebenfalls ansteigen und die EU-Länder von dem Geld, das die Spieler für Online-Casinos einsetzen, ebenfalls profitieren.

Der Glücksspielmarkt befindet sich auch 2022 im Umbruch

Seit Sommer 2021 ist der neue Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland gültig. Dieser hat für zahlreiche Veränderungen im Hinblick auf den deutschen Glücksspielmarkt gesorgt. Die mittlerweile sehr strengen Regeln sind dafür verantwortlich, dass so einige Online-Casinos das Angebot in Deutschland deutlich verringert haben.

Doch was heißt das jetzt genau für die Branche und wie wird sie sich im kommenden Jahr weiterentwickeln? Gibt es innovative Technologien, die sich in den neuesten Casinos durchsetzen können?

Die Blockchain hat den Glücksspielmarkt für sich entdeckt

Schon im laufenden Jahr haben mehr und mehr Casinos Kryptowährungen als Zahlungsmittel aufgenommen. Das hatte verschiedene Vorteile zur Folge. Die Einzahlungen sind noch schneller möglich, außerdem gibt es für Kryptowährungen keine Grenzen. Die Währung ist darüber hinaus anonym und sicher.

Der Trend dahin wird sich aller Voraussicht nach auch 2022 fortsetzen. Das liegt unter anderem daran, dass auch die Zahl der Kryptowährungen wächst. Auf diesen Zug setzen die Online-Casinos ebenfalls. So wird dort bald nicht mehr nur der Bitcoin als Zahlungsmittel angeboten, sondern zusätzliche weitere Kryptowährungen wie Ethereum und andere.

Deutschland geht damit noch etwas zurückhaltend um, denn Kryptowährungen sind bei den Regierungen nicht gerne gesehen und finden kaum Akzeptanz. Trotzdem sind Kryptowährungen auch bei den Online-Casinos auf dem Vormarsch. Wer sich davon überzeugen möchte, braucht sich nur die Zahlungsmethoden der Casinos anzuschauen und findet schnell heraus, dass dort überall Kryptowährungen einbezogen sind.

Die virtuelle Realität wird immer beliebter in den Online-Casinos

In den Live-Casinos ist es möglich, mit echten Menschen zu interagieren. Das kommt bei den Kunden sehr gut an. In der Regel handelt es sich dabei um die herkömmlichen Spiele wie Roulette, Baccarat oder Poker. Dabei werden echte Kugeln in den Kessel geworfen oder reale Karten durch den Croupier ausgegeben. Online-Casinos mit einer Lizenz aus Deutschland dürfen allerdings keine Live-Spiele anbieten.

Die virtuelle Realität kann jedoch für Änderungen und neue Möglichkeiten sorgen, die auch Spieler aus Deutschland unbedenklich nutzen können. Wer eine VR-Brille inklusive Handschuh besitzt, kann in den Online-Casinos ganz neue Erfahrungen sammeln und von einem völlig innovativen Blickwinkel aus spielen.

Pioniere in diesem Bereich sind Games wie Multiplayer-Spiele oder Ego-Shooter. Das wird sich in Zukunft vermutlich auch auf andere Spiele ausweiten. Was das bedeutet? Auch bei Spielautomaten können die Animationen rundum angesehen werden. Das Drücken der Tasten ist nicht mehr nötig, vielmehr lässt sich der Slot komfortabel mit dem virtuellen Handschuh bedienen.

Spielautomaten, die diese Technologie verwenden, gibt es bereits. Deshalb lohnt sich der Blick auf die verschiedenen Online-Casinos, um in Erfahrung zu bringen, wo das schon jetzt möglich ist.

Deutsche Spieler wollen mobil und flexibel bleiben

Die Zahl der Handybesitzer ist groß, ebenso die der Nutzer, die über ein Tablet oder Notebook verfügen – mit Ausnahme der Altersgruppe über 65. Daher gilt das Angebot der Online-Casinos auch für Smartphones und Co. Die Technik wird zu diesem Zweck angepasst. Online-Casinos, die das nicht anbieten, werden wohl aussterben.

Mehr und mehr Nutzer nutzen das Smartphone, um Online-Casinos zu besuchen. Diese bieten die Spiele für mobile Endgerät in sehr guter Qualität an. Dazu zählen auch die Games, die nicht mehr heruntergeladen werden müssen und keinen Speicherplatz mehr benötigen. Sie erlauben den Nutzer so, sofort spielen zu können.

In dieser Hinsicht gibt es zwar noch nicht so viele Spiele, wie gewöhnlich, allerdings setzt sich auch dieser Trend fort. Sowohl die bekanntesten als auch die neuesten Casinos bieten vermehrt solche mobile-responsive Spiele an, nehmen sie zusätzlich auf oder spezialisieren sich sogar komplett darauf.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.