Ministerpräsidentin macht sich stark gegen Hetze

manuela schwesig
Manuela Schwesig - Bild: blu-news.org - Lizenz: CC BY SA 2.0/3.0

Die Ministerpräsidentin aus Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig hat zu einem entschiedenen Kampf gegen Hass und Hetze durch die AfD aufgerufen.

In einer Rede auf dem Juso-Bundeskongress, der Nachwuchsorganisation der SPD, in Schwerin sagte Schwesig, Politiker vom rechten Flügel der Partei wie Höcke spalteten die Gesellschaft und grenzten Menschen aus.

Schwesig zog Vergleiche zur Zeit der Weimarer Republik. Auch damals sei die Rohheit in der Sprache auf die Straße übergesprungen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 43985 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.