FDP: Kanzlerin Merkel muss Konjunkturmaßnahmen „zur Chefsache machen“

Bundestag der Bundesrepublik Deutschland
Bundestag der Bundesrepublik Deutschland

Zum Umgang mit den ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie hat die FDP die Einsetzung eines Wirtschaftskabinetts unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert. Angesichts der „schwersten Wirtschaftskrise des Landes nach dem Zweiten Weltkrieg“ müsse Merkel die Wirtschaftspolitik „zur Chefsache machen“, sagte der Fraktionsvize der FDP im Bundestag, Michael Theurer, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitagsausgaben). 

Das Wirtschaftskabinett solle aus Vertretern des Wirtschafts-, Finanz-, Verkehrs- und Forschungsministeriums bestehen. Theurer nannte es unverständlich, dass es nach dem Klima- und Corona-Kabinett bislang nicht auch ein Wirtschaftskabinett zum „Wiederhochfahren des Wirtschaftswachstums“ gebe. Ein solches Kabinett müsse der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen Vorfahrt verschaffen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 44444 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt